Gstaad

"In den letzten Jahren hat sich das System eindrucksvoll weiterentwickelt."

Bei den Bergbahnen Destination Gstaad (BDG) ist einiges in Bewegung. Mit einem umfangreichen Sanierungs- und Restrukturierungssprojekt kommt frischer Wind in das altehrwürdige Skigebiet im Berner Oberland. Neben zwei neuen Seilbahnen wird auch in optimale Pistenqualität investiert: mit SNOWsat auf der ganzen Flotte. Ein Gespräch mit Matthias In-Albon, dem neuen Geschäftsführer.

SNOWsat überzeugt
"Ohne SNOWsat hätten wir es in der letzten Saison auf keinen Fall geschafft, die Pisten pünktlich zu öffnen und dann auch offen zu halten", so Matthias In-Albon, seit Herbst letzten Jahres Geschäftsführer der BDG. "Und das trotz der ungünstigen Wetterverhältnisse im Dezember ausschließlich mit dem wenigen schon verfügbaren Schnee. Was anderes haben ja die Temperaturen nicht zugelassen!" Im vergangenen Winter hatte man auf 6 PistenBully das SNOWsat Pisten- und Flottenmanagement-System installiert. "Ich kenne SNOWsat bereits seit einiger Zeit. In den letzten Jahren hat sich das System eindrucksvoll weiterentwickelt. Und ich war und bin überzeugt davon, dass es uns enorme Einsparungen bringt."

Einsparungen und Erleichterungen
Durch die intensive Testphase wurde dies absolut bestätigt: "Ich gehe davon aus, dass wir in Zunkunft Diesel im Rahmen von mindestens 10% einsparen werden. Und die Investition in die insgesamt 16 SNOWsat-Systeme sich schon in wenigen Jahren amortisiert haben wird". Neben der wirtschaftlichen Seite zählen für den neuen Mann in Gstaad aber auch noch andere Argumente: "Die Bedienung über den Touchscreen kommt bei den Fahrern enorm gut an. Das ganze System läuft nun webbasiert, was uns allen die Arbeit massiv erleichtert. Von Anfang an begeistert hat mich aber vor allem der äußerst zuverlässige und prompte Kundenservice. Wir haben das Projekt Mitte Oktober 2015 in Angriff genommen und im November war die Implementierung bereits umgesetzt und das mit einer kompletten 3D-Skigebietsvermessung Die Serviceleute von Kässbohrer waren immer schnell vor Ort und haben alle Unwägbarkeiten sehr engagiert versucht zu lösen. Ganz wichtig dabei: ohne Sonderpauschalen oder unvorhergesehene Extrakosten. Denn was nützt mir ein günstigeres Produkt, wenn uns danach die Folgekosten auffressen?"

Ein Ziel: Perfekte Pistenqualität
Im Zusammenhang mit der Neuausrichtung des Skigebietes sind für Matthias In-Albon jetzt erstmal zwei Punkte im Focus: Kundenfreundlichkeit und Pistenqualität. Bei beiden Punkten sind die Mitarbeiter gefordert. "Die Freundlichkeit ist mir ein großes Anliegen. Sie kostet nichts und bewirkt so viel. Das haben meine Leute inzwischen verinnerlicht. Auch die Optimierung der Pistenqualität hängt stark vom Personal ab: "Deshalb gibt es demnächst Coachings zur Sensibilisierung unserer Leute für die Idee des neuen Gstaader Wintersporterlebnis'. Geplant sind dann auch technische Schulungen zum Thema Pisten- und Flottenmanagement. Denn nur wer gut ausgebildet ist, kann dann auch das Beste aus dem System herausholen." Einige Fahrer wissen ja schon, was mit SNOWsat auf sie zukommt: "Zum Teil waren sie anfangs sehr skeptisch, ich denke, der ein oder andere hatte auch Angst vor zu viel Kontrolle. Aber das hat sich ganz schnell gelegt. Sie haben schnell erkannt, dass sie nun nicht mehr nur nach Gefühl fahren müssen, sondern selbst bei schlechten Wetterverhältnissen optimal präparieren können nach den harten Facts auf dem Bildschirm."

In Gstaad, da tut sich was - erst wurde klar Schiff gemacht und nun Schritt für Schritt alles wieder auf Hochglanz gebracht. Für strahlende Pisten sind wir mit PistenBully und SNOWsat zuständig. Viel Glück für die Mammutaufgabe - und vielen Dank für die Einblicke, Herr In-Albon!


Kontakt

Vertrieb

Peter Soukal

Geschäftsführer
Telefon: +43 6244 4001 0
Mobil: +43 664 423 62 47
Fax: +43 6244 4001 75
Kässbohrer Austria GmbH
Garnei 173
5431 Kuchl
Österreich
www.pistenbully.at

Christian Paar

Vertrieb und Technik SNOWsat
Telefon: +43 6244 4001 21
Mobil: +43 664 821 96 22
Fax: +43 6244 4001 76
Kässbohrer Austria GmbH
Garnei 173
5431 Kuchl
Österreich
www.pistenbully.at

Horst Biechl

Salzburg, Kärnten, östliches Tirol
Telefon: +43 6244 4001 0
Mobil: +43 664 413 82 25
Fax: +43 6244 4001 11
Kässbohrer Austria GmbH
Garnei 173
5431 Kuchl
Österreich
www.pistenbully.at

Richard Pechtl

Vorarlberg, westliches Tirol
Telefon: +43 6244 4001 0
Mobil: +43 664 440 1311
Fax: +43 6244 4001 11
Kässbohrer Austria GmbH
Garnei 173
5431 Kuchl
Österreich
www.pistenbully.at

Kurt Schreilechner

Salzburg, Steiermark, Kärnten, Nordösterreich, Oberösterreich, Wien, Burgenland
Telefon: +43 6244 4001 0
Mobil: +43 664 203 97 27
Fax: +43 6244 4001 11
Kässbohrer Austria GmbH
Garnei 173
5431 Kuchl
Österreich
www.pistenbully.at

Peter Wilkinson

Vertrieb Innendienst
Telefon: +43 6244 4001 12
Mobil: +43 664 544 16 84
Fax: +43 6244 4001 74
Kässbohrer Austria GmbH
Garnei 173
5431 Kuchl
Österreich
www.pistenbully.at
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen