News

PistenBully geht in die Schule

17. April 2016

Unter dem Motto "Weg vom PC - rein in den Schnee" startet PistenBully gemeinsam mit den Skiverbänden Baden Württemberg (SBW) und dem PistenBully Biathlonzentrum (PBB) eine neue Initiative. Ziel ist es, Grundschüler an die Bewegung und den Sport im Schnee heranzuführen. Und Spaß an der Bewegung in der Natur und besonders im Schnee zu vermitteln.

PistenBully Cup für schneehungrige Kids
In der gemeinsamen Initiative mit dem SBW werden Grundschulen rund um die regionalen Stützpunkte des SBW eingeladen, am PistenBully-Cup teilzunehmen. Im Rahmen des Wintersporttages oder auch während des regulären Sportunterrichts absolvieren die Kinder einen Geschicklichkeitsparcours und spezifische Aufgaben, die die Koordination für Wintersportarten trainieren. Die schnellsten vier (zwei Mädchen, zwei Jungs) dürfen ihre Schule dann beim großen PistenBully Cup Finale vertreten. Logisch, dass zur Endrunde alle Schüler und Lehrer der teilnehmenden Schulen und natürlich die Eltern eingeladen sind. Denn dort wird schließlich der Gesamtsieger ermittelt und mit einem Wanderpokal ausgezeichnet. "Wir wollen aktiv dazu beitragen, dass Kinder auch in Zukunft Spaß an der Bewegung und im vor allem Spaß am Wintersport haben. Der PistenBully Cup ist unser Beitrag", sagt Jens Rottmair.

Erste Schritte Richtung Biathlon
Im PistenBully Biathlon-Zentrum Dornstadt-Ulm wurde, ebenfalls mit der Unterstützung von PistenBully, ein Konzept entwickelt, mit dem sowohl Kindern als auch Lehrern der Einstieg erleichtert werden soll. "Deshalb gehen wir in die Schulen hinein - und zwar im Sommer", erklärt Werner Rösch, Leiter des Zentrums. Die mobile Laser-Anlage macht es möglich, dass die Vorrunden direkt in der Schule ausgerichtet werden. Zum regionalen Finale sind die besten Schulteams dann ins PistenBully-Biathlonzentrum nach Dornstadt eingeladen. "Wir hoffen auf ein großes Fest", sagt Rösch. Wenn dann der erste Schnee kommt, geht es für die Teams weiter. "Unsere Athleten, von denen viele die Ausbildung als Schülermentoren gemacht haben, werden als Pate jeweils eine Schule übernehmen, den Kontakt halten und ihre eigene Begeisterung für den Wintersport vermitteln", sagt Rösch. Im nächsten Winter soll es dann ein Landesfinale geben.

Startschuss für den PistenBully Cup: 150 Kinder aus zwei Grundschulen hatten jede Menge Spaß und absolvierten den „Biathlon-Parcours“ klassenweise in der Turnhalle.
Die PistenBully-Urkunde kam auf jeden Fall gut an. Und sicher ist: wenn eine solche Aktion nächsten Winter im Schnee stattfindet, steigt der Spaßfaktor bei den Kindern
nochmal!
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen