News

SNOWsat im Detail – Software zur Analyse

13. November 2014

SNOWsat, das neueste Produkt aus dem Hause der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, ist die führende professionelle Pisten- und Flottenmanage­mentlösung mit Schneetiefenmessung, welche umfassend auf die unterschiedlichen Anforderungen in den Skigebieten eingeht.

Der Erfolg eines Skigebietes hängt neben optimalen Pistenverhältnissen ent­scheidend von umweltverträglichem Handeln und wirtschaftlichem Geschick ab.

Voraussetzung für einen wirtschaftlichen Erfolg wiederum ist es, die komplexen Arbeitsabläufe, Kostenstrukturen und die aktuelle Situation des Skigebietes mit all seinen Skipisten und der eingesetzten Fahrzeugflotte umfassend aufzu­zeichnen und auszuwerten. So lassen sich oftmals enorme Einsparpotenziale identifizieren und Optimierungen leichter umsetzen.

In den letzten beiden Ausgaben haben wir SNOWsat im Allgemeinen sowie die verschiedenen Fahrzeugsysteme im Detail vorgestellt. Im Folgenden erfahren Sie Einzelheiten zum Thema „ Analyse und Auswertungs-Software“.

Großer Wert wurde bei der Entwicklung der SNOWsat Software darauf gelegt, eine einfache und intuitive Bedienung zu gewährleisten. Gleichzeitig sollten die individuellen Bildschirm-Ansichten auf die von den verschiedenen Gruppen benötigen Informationen abgestimmt sein, so dass der Einsatz von SNOWsat keinen zeitlichen Mehraufwand nach sich zieht - die wichtigsten Informationen sollten innerhalb von maximal 5 Minuten ersichtlich sein. Des Weiteren sollte die Kommunikation zwischen Fahrern, Pistenchef, Beschneier und Management maßgeblich erleichtert werden. All diese Ziele waren zuvor in intensiver Zusammenarbeit mit den Skigebieten erarbeitet worden. Somit konnte die Entwicklung von Anfang an ideal auf diese speziellen  Bedürfnisse ausgerichtet werden.

Entstanden sind drei Programme, welche die verschiedenen Anforderungen erfüllen: SNOWsat Fleet als Flottenmanagement-Tool zur Analyse und Koordination der Fahrzeuge im Skigebiet, SNOWsat CAN für die detaillierte Analyse der Fahrzeugdaten, und SNOWsat Z zur Anzeige der Schneehöhen-Informationen, bzw. für ein umfassendes Pistenmanagement.

SNOWsat Fleet

Die „Basis“-Stufe der SNOWsat Software wird eingesetzt, um die Nutzung der Fahrzeugflotte und deren Kostenstruktur zu optimieren. Diese web-basierte Flottenmanagement-Lösung ermöglicht den Zugriff auf die Fahrzeugdaten ohne  Installation einer speziellen Software. Einzige Voraussetzung: der Web-Browser des PCs, Laptops, Tablets oder Smartphones hat Zugriff auf den SNOWsat-Server im Skigebiet, auf welchen die Daten der Fahrzeuge übertragen und gespeichert werden. SNOWsat Fleet führt die Fahrzeug-, Positions- und Geo-Daten zusammen und bereitet sie grafisch so auf, dass anwenderspezifische Analysen und Statistiken unkompliziert erstellt werden können. Dies ermöglicht einen zeit- und kostenoptimierten Einsatz der Pistenfahrzeuge. Das Programm zeigt den Zustand des Skigebietes auf einen Blick, so zum Beispiel die innerhalb einer gewissen Zeit bearbeitete Fläche oder den Einsatz von Winden und Fräsen. Es wird aufgezeigt, wo Schnee verschoben bzw. die Piste präpariert wurde, und gleichzeitig wichtige Motordaten wie z.B. der Kraftstoffverbrauch angezeigt. Neben der grafischen Darstellung stehen auch entsprechende Tabellen-Ansichten zur Analyse der wichtigsten Fahrzeug­parameter zur Verfügung. Interessant: diese Daten können exportiert und in anderen Programmen weiter verwendet werden.

All dies ergibt für den Flotten- oder Pistenchef folgende Vorteile: Durch die einfache Analyse aller aufgezeichneten Daten können Optimierungspotenziale der Fahrzeugnutzung sowie der Beschneiungs- und Pistenpräparierungs­prozesse erkannt und umgesetzt werden. Somit wird das Flotten- und Pistenmanagement effizienter. Die Kosten reduzieren sich dank optimierter Nutzung von Maschine und Ressourcen, z.B. Schneekanonen, Pistenraupen, Strom und Wasser. Zudem wird der Informationsaustausch und die Kommunikation zwischen allen Beteiligten im Skigebiet einfacher - ein wichtiger Faktor, der das Teammanagement und die Unterstützung der Fahrer verbessert.

SNOWsat CAN

Hierbei handelt es sich um ein Darstellungs- und Analyse-Tool für CAN- und andere Fahrzeugsignale. Im Gegensatz zu SNOWsat Fleet wo die Fahrzeugdaten der gesamten Flotte innerhalb des Skigebietes dargestellt werden, liegt bei SNOWsat CAN der Fokus auf die Anzeige einzelner Fahrzeugparameter eines Fahrzeuges zu einem definierten Zeitraum. Entsprechend werden die Fahrzeugdaten innerhalb von frei konfigurierbaren Ansichten auf einer zeitlichen Achse dargestellt. So ist es z.B. möglich einen Vergleich von Drehzahl vs. Geschwindigkeit oder den Kraftstoffverbrauch abhängig vom Einsatz des Fahrzeuges zur Verfügung genauso wie Motor- und Verbrauchsdaten, Informationen zu Fräsen und Winden, oder auch aller sicherheitsrelevanten Daten im Falle eines Schadenfalles anzuzeigen.

Besonders für den Werkstattleiter bietet dies einige Vorteile: die Aufzeichnung und Analyse detaillierter Fahrzeugdaten liefert Transparenz über den Einsatz der Pistenfahrzeuge. Somit kann der Einsatz der Fahrzeuge und Wartungsintervalle optimiert geplant werden, was sich wiederum in weniger  Maschinenstunden; weniger Verschleiß und höhere Fahrzeugverfügbarkeit niederschlägt. Des Weiteren könne anhand der detaillierten Fahrzeugdaten technische Probleme frühzeitig erkannt und gegebenenfalls behoben werden.

SNOWsat Z

SNOWsat Z ist eine spezielle Pistenmanagement-Software mit erweiterten Analysefunktionen, welche gezielt zur Optimierung der Beschneiung und Pistenpräparierung verwendet wird. Innerhalb von SNOWsat Z werden die von den Fahrzeugen ermittelten Schneehöhen auf einer Karte des Skigebiets dargestellt (bei einer Messgenauigkeit von bis zu +/-3 cm). Zudem werden auch Schneekanonen und Ankerpunkte angezeigt. Dies ermöglicht eine einfache Überwachung der Schneemenge im Skigebiet, was wiederum als Basis für die Planung der Pistenpräparation, bzw. Schneeproduktion während der gesamten Saison verwendet werden kann. Optional bietet SNOWsat Z auch eine Datenschnittstelle zur Steuersoftware der Beschneiungsanlagen z.B. ATTAS+® von Technoalpin.

Gerade für Pistenchefs und Beschneier ergeben sich große Vorteile: die genaue Kenntnis der Schneetiefen bildet die Basis, um den erforderlichen Aufwand zur Schneeerzeugung und Pistenpräparierung zu definieren. Schneedepots werden erkannt und können an anderen Stellen verwendet werden. Auch die Position, Anzahl und Einstellungen der eingesetzten Schneekanonen können exakt analysiert und optimiert werden. Die daraus resultierende effiziente Steuerung der Beschneiungsanlagen während der Saison steigert nicht nur die Pistenqualität, sondern verspricht ein Einsparpotenzial von 15%. Dies garantiert während der gesamten Saison eine geschlossene Schneedecke bei minimalen Kosten.

Außerdem erleichtert SNOWsat Z die Kommunikation zwischen Pistenchef und seinen Fahrern bzw. zwischen Pistenchef und den Verantwortlichen der Beschneiung.

Diese drei verschiedenen Softwarepakete sind also ganz speziell auf die vielfältigen Anforderungen eines Skigebiets angepasst. Sämtliche von den Fahrzeugen aufgezeichneten Informationen lassen sich somit einfach auswerten und analysieren. Durch die tägliche bzw. saisonbegleitende Nutzung der SNOWsat-Komponenten lassen sich Optimierungspotentiale erkennen, die entsprechenden Maßnahmen planen und zeitnah umsetzen.

SNOWsat Fleet zur Analyse der Fahrzeugflotte.
SNOWsat CAN: detaillierte Analyse der Fahrzeugdaten.
SNOWsat Z für ein umfassendes Pistenmanagement.
SNOWsat und PistenBully – perfekte Kombination für optimale Pistenverhältnisse.
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen