Qualität

Es gibt keine Alternative zur Qualität. Denn das Beste zu geben,
ist Wertschätzung des Kunden.

Für extreme Einsätze

Im Rahmen umfassender Versuchsarbeiten wird alles und jedes Teil auf Zuverlässigkeit und Funktionalität geprüft. In der Kältekammer wird bei bis zu -40 Grad getestet, ob die Motoren auch unter widrigsten Klimaverhältnissen anspringen und der gesamte Antriebsstrang bei jeder Temperatur reibungslos funktioniert.

Parallel zu solchen Härtetests wird auch die Qualität der Zulieferer unter die Lupe genommen. Diese werden nicht nur einem strengen Auswahlverfahren unterzogen, auch die zugelieferten Teile unterliegen einem permanenten Prüfungsprozess. Und dies gleich dreifach: Schon bei der Herstellung der Modelle und Werkzeuge sind Qualitätsprüfer von Kässbohrer mit dabei. Anschließend erfolgt eine eingehende Qualitätskontrolle bei den Erstmustern und am Ende machen sich die Spezialisten aus Laupheim ein exaktes Bild von der Herstellung der Teile unter Serienbedingungen.

Ergänzend zur routinemäßigen Endkontrolle der PistenBully und der damit verknüpften Freigabe durch unser Qualitätscenter führen wir Fahrzeug-Audits durch. Stichprobenartig ziehen wir einzelne Fahrzeuge aus den zur Auslieferung bereitstehenden PistenBully heraus und bauen sie mit Geräten zur nochmaligen Funktionsprüfung auf. So simulieren wir die Übergabe des Fahrzeuges an den Kunden.

Um dauerhaft eine ständige Verbesserung zu erreichen, hat die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ein umfangreiches Qualitätsmanagement in alle Geschäftsprozesse implementiert und ist nach der international anerkannten Qualitätsmanagementnorm ISO 9001:2008 zertifiziert. Die dadurch erreichte Prozesssicherheit führt in vielen Bereichen zu einer noch besseren Qualität der Produkte.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen