• Fahrzeuge
  • Innovation
  • Service
  • Ersatzteile
  • News & Fans
  • Shops

News

Mit PistenBully ist Lahti reif für die WM

12. Februar 2017

PistenBully tritt auch 2017 als Ausstatter der Nordischen Weltmeisterschaften auf. Dieses Mal wieder in Lahti in Finnland.

Mit Spannung und Vorfreude erwartet die Skisportwelt die 51. Nordische Skiweltmeisterschaft vom 22.02. bis 05.03.2017 in Lahti. Sie ist rundherum eine Jubiläums-WM: bereits zum siebten Mal findet die WM der nordischen Skisportarten hier statt. PistenBully ist als "Offizieller Ausrüster Loipenmaschinen der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2017" mittendrin: 6 Maschinen werden im Einsatz sein. Optimale Wettkampfbedingungen sind so garantiert.

Die beste Ausrüstung für eine perfekte Loipenpräparierung
"Der Weltcup der Nordischen Kombination Anfang Januar 2017 war ein guter Test für die WM!" Hannu Krouvi, Loipenchef in Lahti, ist jetzt recht entspannt und blickt zuversichtlich auf die kommenden Wochen. "Wir nutzen im Moment 4 PistenBully - einen PistenBully 400, zwei der kleineren PistenBully 100 und einen PistenBully Paana. Und jetzt bekommen wir dann für die WM von Kässbohrer noch einen PistenBully 300 und einen PistenBully 100 4f gestellt. Dann sind wir wirklich perfekt ausgestattet!"
Für die WM müssen im Februar zwei verschiedene Wettkampfloipen gebaut werden, eine fürs Skaten und eine für den klassischen Stil. Zudem wird eine 1 Kilometer lange "Warm-up-Runde" vorausgesetzt. "Bei wärmerem Wetter benutzen wir den PistenBully 100 mit Gummiketten, um die Schneeoberfläche nicht zu verletzen. Mit dem Paana transportieren wir den technischen Schnee zu den Loipen. Der PistenBully 400 hingegen sorgt für eine weichere Oberfläche beim Freestyle." Im Normalfall werden die Loipen abends präpariert, sodass sie über Nacht durchhärten. Aber oft muss Hannu Krouvi dann doch recht spontan entscheiden: "Wir beschließen die Abend-Präparierung immer entsprechend der Wetterverhältnisse. Wenn der Wetterbericht für die Nacht Schnee verspricht, präparieren wir erst am Morgen. Aber normalerweise wird um 21 Uhr gefahren. Das Stadion präparieren wir immer mit den großen Maschinen und die anderen Loipen mit den kleineren. Aber die Skiathlon-Strecke baut immer der PistenBully 400, weil hier 4 Spuren benötigt werden".

Nur Profis am Werk
Insgesamt sind es nur 8 Fahrer, die die WM präparieren. Das liegt daran, dass die klassische Loipe ein enormes Knowhow voraussetzt - gerade mit dem PistenBully 400 mit dem 4-fach-Spurgerät. Und während der Rennen sind dann alle 5 Loipen-Fahrzeuge im Dauereinsatz. Auch beim Skispringen geht nichts ohne PistenBully: "Die Schanze wird immer mit der Rolle präpariert. Aber die Aufsprungbahn und den Auslauf richten wir immer mit einem großen PistenBully."

Hannu kümmert sich aber nicht nur um die WM. "Lahti hat ja ein Netz von 65 Kilometern Loipe für "normale" Langläufer. Wenn also während der WM dann auch noch eine Menge an Neuschnee fällt, wird es uns bestimmt nicht langweilig," lacht Hannu. Es wäre allen Beteiligen zu wünschen!

Alles startklar für die Nordische WM in Lahti
PistenBully 400 mit 4-fach-Spurplatte für weltmeisterliche Loipen
Hannu Krouvi, Loipenchef in Lahti
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen